Beiträge (RSS)
 

Archiv für die Kategorie „2017 Wien & Dortmund“

Erstmals mit Andris Nelsons in Wien

Freitag, 26. Mai 2017

Am 25. Mai 2017 startete das erste Wien-Gastspiel unter der Leitung des designierten Gewandhauskapellmeisters Andris Nelsons. Er dirigiert die Konzerte Nummer 57 und 58 auf unserer langen Gastspielliste in Wien.
Das Gewandhausorchester gastierte nämlich zum ersten Mal vor 67 Jahren, im Jahr 1960, in Wien, damals unter Leitung von Franz Konwitschny, der Bach (3. Brandenburgisches Konzert), Beethoven (5. Klavierkonzert), die 1. Sinfonie von Brahms und Wagners Meistersinger-Ouvertüre im Gepäck hatte. Unser letztes Konzert in der Musikmetropole liegt schon wieder zwei Jahre zurück, als Riccardo Chailly Strauss und Mozart dirigierte.

Die Werke, die wir in diesem Jahr im Goldenen Saal des Musikvereins interpretieren, hatten wir noch nicht in Wien dabei. Franz Schuberts 7. Sinfonie h-Moll D 759 »Unvollendete« und Anton Bruckners 4. Sinfonie Es-Dur WAB 104 »Romantische«, die am ersten Abend auf dem Programm stehen, wurden in Wien uraufgeführt. Da hat das Wiener Publikum besonders genau hingehört.

Am 26. Mai 2017 begleiten wir die Sopranistin Kristine Opolais in Arien und Liedern von Bedrich Smetana und Antonín Dvořák. Außerdem dirigiert Andris Nelsons Dvořáks 9. Sinfonie („Aus der neuen Welt“), seine Othello-Ouvertüre op. 93 und die Polonaise aus der Dvořák-Oper »Rusalka« op. 114.

Nach der Ankunft in Wien war gleich eine Anspielprobe angesetzt.

Autor:

Mit Andris Nelsons & Kristine Opolais in Wien & Dortmund

Mittwoch, 29. März 2017

Die dritte Tournee der Saison 2016/2017 führt mit unserem designierten Gewandhauskapellmeister Andris Nelsons und der lettischen Sopranistin Kristine Opolais nach Wien und Dortmund. Am ersten Abend im Wiener Musikverein (25. Mai 2017) stehen Franz Schuberts »Unvollendete« – die 7. Sinfonie h-Moll sowie Anton Bruckners 4. Sinfonie in der Fassung von 1878/80 auf dem Programm. Den zweiten Abend (26. Mai) sowie das Gastspiel im Konzerthaus Dortmund (03. Juni) bestreiten Andris Nelsons, Kristine Opolais und wir mit einem Dvořák-Smetana-Programm.

Alle Infos zur Tour

Autor: