Beiträge (RSS)
 

Archiv für die Kategorie „17. März 2014, Tokyo“

Beim Flötenbauer des Vertrauens

Donnerstag, 20. März 2014

In Tokyo hat unser Flötist Manfred den Instrumentenbauer seines Vertrauens besucht. Toru Nomura hat Flöte in Tokyo und Budapest studiert und zog anschließend nach England, um Instrumentenbau mit Schwerpunkt Holzblasinstrumente zu studieren. Anschließend ging er zu Yamaha. Hier entstand auch der Kontakt zwischen Toru und Manfred, der selbst eine Yamaha-Flöte spielt. “Er kann einfach alles, hat fast schon magische Hände. Du sagst ihm: Toru das und das klingt komisch oder geht nicht und er macht es einfach.” Nach 26 Jahren in Europa zog es den gebürtigen Japaner wieder zurück in seine Heimat, um in Tokyo eine eigene Werkstatt zu eröffnen. Hier wurde auch Manfreds Flöte gewartet: der Stimmkork getauscht, ein paar Polster gewechselt, die Mechanik nachgestellt, geölt, gereinigt und eine Delle ausgebeult.

Autor:

Sie wollten ihn nicht gehen lassen

Montag, 17. März 2014

Das Publikum unseres ersten Konzerts in Tokyo applaudierte so lange bis Riccardo Chailly doch noch mal die Bühne betrat.

Autor:

Probe mit Midori

Montag, 17. März 2014

Autor:

Tschaikowski & Haydn in Shopping Mall

Montag, 17. März 2014

Ein Moment des Innehaltens mitten im hektischen Herzen von Tokyo: Unsere Streicher David, Alice, Tobias und Axel gaben heute ein halbstündiges Konzert in einem der Mega-Einkaufszentren Tokyo’s. Als Botschafter des Freistaates Sachsen und seiner Imagekampagne “So geht sächsisch.” nutzten sie die Gelegenheit für eine sympathische Darbietung ihres Könnens: In “Dienstkleidung” entführte das Quartett die Besucher des “Tokyo Mid-Town” genannten Einkaufsbezirks mit Werken von Tschaikowski und Haydn in die Welt der klassischen Musik.

Autor: