Beiträge (RSS)
 

Archiv für die Kategorie „Köln“

Riesenjubel und ein Kölsch

Sonntag, 13. Mai 2012

Was für ein Tag: entspannt begann er, mit einem kurzen Rundgang durch die Stadt. Dom, Museum, Kölschkneipe und Rheinbrücke durften nicht fehlen. Gleich zwischen Dom und Rhein befindet sich die Philharmonie Köln, unserer abendlichen Spielstätte.

Das Konzerthaus bietet viele Überraschungen, z.B. der Nespresso-Kaffeeautomat hinter der Bühne – der erste anständige Espresso, den es bisher auf der Tour zwischen Anspielprobe und Konzert gab. Das könnte eine Idee für das Gewandhaus sein…

Der Intendant der Philharmonie Köln Louwrens Langevoort begrüßte mit Riccardo Chailly das Orchester und dann ging es auch gleich los mit der Anspielprobe.

Der erste große Applaus setzte nach Ravels Klavierkonzert mit Hélène Grimaud ein, die sich während des Spiels doch recht fragend im Saal umsah, weil nur 2/3 der Sitzplätze verkauft waren – so ein Wahlsonntag in NRW kann offensichtlich ganze Heerscharen vom Konzert abhalten. In der Pause bekam Maestro Chailly dann Besuch vom Brand-Manager der DHL – lockere Gespräche in der Garderobe. Mahler 4 versetzte das Publikum dann in Jubellaune, es gab langen, sehr intensiven Applaus und zahllose Bravi. Zum Dank für dieses Konzert spendierte die Philharmonie Köln Kölsch für alle.

 

Autor: