Beiträge (RSS)
 

Archiv für die Kategorie „10-05-2012, Hamburg“

Gewandhausorchester vs. NDR Sinfonieorchester

Freitag, 11. Mai 2012

Der heutige konzertfreie Tag stand im Zeichen des Fußballs. Seit Wochen haben sich die Mannschaften auf dieses Spiel vorbereit. 13.30 Uhr war der Anpfiff Gewandhausorchester Leipzig gegen das NDR Sinfonieorchester: Halbfeld, 6 Spieler pro Mannschaft, 90 Minuten. Vor dem Spiel bei den Gruppenfotos hatten wir noch gut lachen. In der ersten Halbzeit haben wir anfänglich zwar klar das Spiel bestimmt und sind auch mit 1:0 in Führung gegangen. Mit dem Ausgleichstreffer allerdings wendete sich das Blatt. Unser Team gab alles, legte Herzblut in den Spielaufbau, erkämpfte viele Bälle, hatte gute Torchancen. Am Ende gewann trotz allem die gegnerische Mannschaft wirklich ganz knapp mit 1:5.

Der angereiste Fanblock setzte alle Hebel in Bewegung, um das Team zu motivieren. Gesänge, Tröten und das Eindreschen auf einen Cellokasten ja sogar eigenmächtig vergebene gelbe Karten vermochen nicht das Spiel rumzureißen. Danke an die Fans: Ihr wart großartig!

Hier auch noch unser kleiner musikalischer Beitrag dazu: Fußballmusik

 

 

Autor:

Hamburg – da geht noch was

Donnerstag, 10. Mai 2012

Mit Hélène Grimaud und Christina Landshammer sind wir von Luxembourg nach Hamburg geflogen. Erinnert sich noch jemand an den 3-Wetter-Taft-Werbespot mit der “die Frisur sitzt”-Geschichte? Naja, es regnete natürlich auch bei unserer Ankunft. Viel blieb eh nicht vom Nachmittag, denn 18 Uhr begann die Anspielprobe. Die Laeiszhalle ist ein nobler Konzertbau aus dem Jahre 1908, deren Stifter die namensgebende Familie Laeisz aus Hamburg war. Sie stifteten im Sinne »einer würdigen Stätte für die Ausübung und den Genuss edler und ernster Musik«. Dieser Ethos hat sich bis heute gehalten.

Apropos heute: Die Gewinner des T-shirt Gewinnspiels stehen fest. Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen und auch Lobesworte. Die beiden Gewinner heißen Stefan Weitz und Sebastian Kaufhold. Die T-shirts gehen am kommenden Dienstag in die Post und ich hoffe, Sie bereiten Freude. @Herr Kaufhold: Könnten Sie mir bitte noch Ihre Adresse schicken?

Beim Rundgang durch die Laeiszhalle begegnete man bekannten Gesichtern. Der ehemalige Gewandhauskapellmeister Herbert Blomstedt ist hier in einer der Dirigententafeln zu sehen. In der Probe zeigte sich, wie herausfordernd es auf Tournee ist, täglich andere akustische Bedingungen in den Konzerthallen zu bewältigen. Das Ergebnis hat dann aber gestimmt.

Das Konzert mit Ravel und Mahler wurde sehr euphorisch aufgenommen. Viel Applaus für das Ravel-Klavierkonzert mit Grimaud, noch mehr für Mahler 4. Zum Dank für die überwältigenden Klänge und den Besuch in Hamburg spendierten einige Unternehmer des Projekts “The Management Symphony”, das am Gewandhaus zu Leipzig eine Spielstätte hat, einen schönen und lockeren Empfang. Vielen Dank dafür.

Morgen kicken dann: Orchester gegen Orchester. Lasst Euch überraschen, mehr gibts dazu morgen.

Autor: