Beiträge (RSS)
 

Archiv für die Kategorie „09-17-2011, Brucknerhaus Linz“

Eine Glühbirne in Linz

Samstag, 17. September 2011

Liebe Freunde, der letzte Tour- und Konzerttag ist fast vorbei und es gibt wieder zu berichten. Bei herrlichem Sonnenschein ließ sich in Linz an der nicht ganz blauen, sondern eher grün-braunen Donau gut von den letzten Tagen erholen. Es stand keine größere Probe an und so konnte man sich gut auf den Abend im Brucknerhaus vorbereiten.

Auf Gewandhauskapellmeister Riccardo Chailly allerdings wartete bereits 10 Uhr morgens eine Journalistin des ORF mit einem Interview.

Der Konzertsaal selber liegt direkt am Fluss mit sehr schönem Blick auf das Donautal. Man beachte die Grundfläche des Gebäudes, sehr kompakt ohne viel Firlefanz. Das Blow Up vom Brucknerfest mit der Celloglühbirne prangt an der Fassade, nette Idee, oder?

Mit dem letzten Tourneekonzert endet auch die Serie “Menschen, ohne die nix geht”. Heute möchten wir Kerstin Lichtenberger von der Agentur tourconcept danken, die sich lange im Vorfeld mit der Planung und Organisation der Tournee beschäftigt hat. Sie hat den ganzen Orchesterapparat mit Flugbuchungen, Bustransfers, Hotelübernachtungen und vieles mehr in Bewegung gebracht. Sie begleitet uns auf dieser Reise und löst fast jedes Problem, das auftaucht. Also, besten Dank!

Gegen Abend gab es dann die Anspielprobe im Brucknerhaus Linz. Hier sieht man auch den Innenraum gut.

Und dann war es soweit: Konzertbeginn (Beethoven: Coriolan Ouvertüre, Klavierkonzert Nr. 3/Mendelssohn: Reformationssinfonie, Urfassung). Zum (vorerst) letzten Mal hatten wir das Vergnügen dieses Programm mit der hinreißenden Pianistin Maria Joao Pires zu spielen. Nach dem Klavierkonzert setzte ein frenetischer Applaus ein, minutenlang, bis eine Zugabe folgte. Treue Fans warteten schon vor der Künstlergarderobe, um Maria Joao Pires für dieses Konzert zu danken oder ein Autogramm zeichnen zu lassen. Auf die in Linz zum ersten Mal vorgestellten Urfassung der Reformationssinfonie musste zwingend noch ein Beethoven angestimmt werden, um dem Beifall zu begegnen.

Das war ein erfolgreicher Abschluss der ersten und recht kurzen Europatournee der Saison 2011/12. Morgen fliegen wir nach Leipzig zurück und erwarten Euch im Gewandhaus bei einem der nächsten Konzerte.

Autor: