Beiträge (RSS)
 

Archiv für die Kategorie „03-04-2011, Tokyo“

Schlange stehen für ein Autogramm

Samstag, 5. März 2011

Signierstunde am 4.3.2011, Suntory Hall Ca. hundert japanische Fans standen, streng in Schach gehalten von einigen Verantwortlichen der Halle, geduldig in der Schlange, um sich von Riccardo Chailly ein Autogramm geben zu lassen.

Wir sind mit der Videokamera das erste Anbahnen der Schlange abgelaufen:
Tokyo, Schlange stehen für ein Autogramm (Link hier und im nächsten Fenster erneut anklicken)

Autogrammjäger haben den Geiger zufällig im Saal entdeckt

Leonidas Kavakos wird von Autogrammjägern überrascht

Auch Leonidas Kavakos, der ja am 5. März 2011 im Konzert den Solopart in Dvoráks Violinkonzert übernimmt und von den Fans entdeckt wurde, war Ziel der Autogramm- und Fotojäger.

Autor:

Tokyo, Soloapplaus Riccardo Chailly

Samstag, 5. März 2011

Soloapplaus für den Dirigenten

Das denkwürdige Ereignis des Dirgientenapplauses ohne Orchester konnten wir teilweise filmen.

Tokyo, Soloapplaus RC_110304
(Link hier und nach Erreichen der Folgeseite noch einmal anklicken)

Autor:

Auftaktkonzert Tokyo – bald auch im Fernsehen

Freitag, 4. März 2011

Eindrücke von der ersten Probe in Tokyo.

Mit nicht enden wollendem Applaus startete die Tournee in Asien. Mit jubelnden Bravorufen bedankte sich das Publikum beim Gewandhausorchester in Fernost. Die Zuhörer in der praktisch ausverkauften Suntory Hall wollten Riccardo Chailly und das Orchester nicht  gehen lassen.

Riccardo Chailly bednakt sich beim Publikum

Das japanische Publikum lässt Chailly nicht gehen

Sie applaudierten solange, bis der Gewandhauskapellmeister noch einmal alleine hervortrat. Soloapplaus für den Dirigenten gehört zu den besonderen Raritäten im Konzertbetrieb.

Nur eine einzige Korrektur hat Riccardo Chailly anzumerken

Riccardo Chailly mit Regisseur und Produzent der NHK TV-Produktion

Das Konzert wird am 18. März auf NHK TV übertragen. Nach dem Auftritt findet sich der Produzent und der Regisseur noch beim Gewandhauskapellmeister ein, um eine Korrektur zu besprechen.

Im Anschluss an den großen Jubel standen nahezu 150 begeisterte Fans geduldig  in einer Schlange vom Bühneneingang bis fast zum Haupteingang der Suntory Hall, um sich von Riccardo Chailly eine Unterschrift geben zu lassen.

Autor: